Online-Händler verraten Geheimnisse: Was ist der effektivste Kanal, um Kunden anzulocken?

Die National Federation of Retailers (NFL) und das Marketingunternehmen Forrester Research untersuchten die Strategie und Taktik, Online-Einzelhändler zu gewinnen. Werbung auf YouTube, Twitter und Pinterest gehört zu den am wenigsten wirksamen Marketingstrategien, sagten die Forscher. Welche Channel-Händler halten das für am effektivsten? Lesen Sie unten.

An der Studie von NFL und Forrester Research nahmen 82 Online-Händler teil, die Waren verschiedener Kategorien verkauften. Die Forscher baten Geschäftsleute, die drei effektivsten Kundenbindungstaktiken anzugeben, die sie im letzten Jahr angewendet hatten. Die Antworten der Befragten verteilten sich wie folgt:

Achten Sie darauf, dass Suchmaschinenmarketing den ersten Platz einnimmt und die organische Suche den zweiten Platz einnimmt. Forscher haben SEO, bezahlte Suche und mobile Suche in das Konzept des Suchmarketings einbezogen. Gleichzeitig wurden einige Elemente einer bezahlten Suche, einschließlich Remarketing und Behavioural Targeting, an separate Standorte verschoben.

Wenn die Forscher den natürlichen Verkehr in das SEM einbeziehen würden, wären die Ergebnisse der Studie unterschiedlich.

Die Gewinnung von organischem Verkehr kann als eine der Haupttaktiken des Suchmaschinenmarketings angesehen werden.

Bezahlte Suche zu Pferd

76% der Befragten gaben an, dass es ihnen im vergangenen Jahr gelungen ist, den Umsatz dank PPC-Kampagnen zu steigern. Fast jeder fünfte Einzelhändler gibt an, dass er mehr als die Hälfte des Marketingbudgets für bezahlte Suche ausgibt. Tatsächlich betrachten die Forschungsteilnehmer die bezahlte Suche als Grundlage für das Suchmaschinenmarketing.

Vertreter der NFL weisen darauf hin, dass Online-Händler auf bezahlten Datenverkehr setzen. Trotz der offensichtlichen Wirksamkeit dieser Taktik müssen Unternehmen das Arsenal an Tools erweitern, mit denen Kunden angezogen werden.

Forrester Research-Experten unterstützen diese Ansicht. Sie bieten an, auf Werbung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken zu achten. Experten betonen, dass Facebook längst keine Kommunikationsplattform mehr ist. Dieses Netzwerk kann als Vermittler zwischen Unternehmen und Kunden angesehen werden.

Der organische Verkehr folgt der bezahlten Suche

Laut der Umfrage betrachten 41% der Einzelhändler die bezahlte Suche als den effektivsten Kanal, um Kunden anzulocken. Die Forscher betonen, dass die überwiegende Mehrheit der Einzelhändler verstärkt in die Gewinnung von Bio-Verkehr investiert hat.

Hervorzuheben ist die Verwechslung mit Begriffen. Die Autoren der Studie haben ein rein technisches Konzept der Suchmaschinenoptimierung in das Suchmaschinenmarketing einbezogen. Gleichzeitig betrachten sie die Anziehungskraft des organischen Verkehrs als eigenständige Taktik. Dies ist ein falscher Ansatz, da natürlicher Verkehr nicht von alleine auftritt. Um dies zu erreichen, muss ein Unternehmen bestimmte Anstrengungen unternehmen: qualitativ hochwertige und nützliche Inhalte erstellen, diese bewerben und sicherstellen, dass die Website den technischen Anforderungen von Suchmaschinen (SEO) entspricht.

Mobiles und soziales Marketing: vielversprechende Bereiche

Laut Forschern betrachten Einzelhändler soziale Netzwerke nicht als Quelle für direkte Conversions. Business betrachtet Netzwerkplattformen als Kanal, um potenzielle Kunden zu informieren und sie in die Interaktion mit der Marke einzubeziehen. 62% der Einzelhändler planen, die Ausgaben für Werbung und Verkaufsförderung auf Facebook zu erhöhen. Die Hälfte der Befragten wird verstärkt in Werbung auf YouTube, Pinterest und Twitter investieren.

Nur 4% der Befragten nannten den mobilen Kanal als den effektivsten, um Kunden anzulocken. Die Mehrheit der Umfrageteilnehmer erhöht jedoch die Kosten für mobiles Marketing. Dies ist auf den wachsenden Anteil des mobilen Verkehrs auf den Websites von Einzelhändlern sowie auf das Phänomen des Showrooms zurückzuführen.

Mailing-Listen: Immer jung und immer effektiv

Einige Einzelhändler betrachten E-Mail-Marketing als eine veraltete Methode, um Kunden anzulocken. 15% der Umfrageteilnehmer NFL und Forrester Research nannten Mailinglisten jedoch den effektivsten Kanal.

Mailinglisten müssen im Kontext des Mobile Marketing berücksichtigt werden. Laut Forschern werden derzeit 42% der Werbebriefe mit Smartphones und 17% mit Tablets geöffnet.

Der Buchstabe muss für die Anzeige auf den Bildschirmen von Smartphones und Tablets angepasst werden.

Wie Sie die Ergebnisse der NFL-Studie nutzen können, um die Effizienz Ihres Unternehmens zu verbessern

Verwenden Sie die folgenden Empfehlungen, um die Forschungsergebnisse für die Geschäftsentwicklung zu verwenden:

  1. Setzen Sie Suchmarketing ein. Betrachten Sie bezahlte Suche und Anziehung des natürlichen Verkehrs als zwei grundlegende Taktiken der Suchstrategie. Verwenden Sie einen ganzheitlichen Ansatz, trennen Sie nicht die bezahlte Suche und ziehen Sie organischen Verkehr an.
  2. Achten Sie auf Partnerprogramme. 40% der Einzelhändler halten sie für den effektivsten Kanal, um Kunden anzulocken.
  3. Verwenden Sie die Mailingliste als Tool, um Kunden zu informieren. Passen Sie die Buchstaben an, um sie auf den Bildschirmen mobiler Geräte zu lesen.
  4. Investieren Sie in Social Media Marketing. Erwarten Sie keine sofortigen Angebote von SMM-Kampagnen. Sie müssen die Reichweite Ihres Publikums erhöhen und es in die Interaktion einbeziehen.
  5. Verwenden Sie Remarketing. Fast jeder dritte Einzelhändler hält diese Taktik für die effektivste Methode, um Kunden anzulocken.

Teilen Sie Ihre Meinung in den Kommentaren mit: Welchen Kanal zur Kundenakquise halten Sie für den effektivsten?

Loading...

Lassen Sie Ihren Kommentar